Wie Sie Inhalte für Weihnachten anreichern und was Ihre Kunden davon haben

von: ReneGoldschadt

Wir können es drehen und wenden wie wir es wollen. Es geht kalendarisch auf das Jahresende zu. Auf diesem Weg kommen wir an Weihnachten nicht vorbei. Und mit unseren Online-Shops lässt sich bis dorthin noch so der eine oder andere Euro verdienen. Also sollten unsere Webseiten auf dieses Ereignis hin unter die Lupe genommen werden. Da besteht mit Sicherheit Überarbeitungspotenzial.

Google+ bietet mit Firmenseiten und Themen- oder Ereignis-Seiten ein Werbemittel an, was nicht unbeachtet bleiben sollte. Der Unterschied zu Facebook, um es gleich an den Anfang zu rücken, besteht darin, das bei Suchanfragen die Google+Seiten gelistet werden, bei Facebook muss ich mich erst anmelden um dann schauen zu können. Es gibt aber auch viele Menschen, die nicht Facebook frönen. OK!

Hier im Beispiel sehen wir die von Google verifizierte Firmenseite des EKH. Diese Seite ist über die Webmastertools mit der Webseite des #Erzgebirgskaufhaus verbunden worden. Google-Analytics läuft im Hintergrund und gibt Auskunft über die Nutzung der Webseite und deren Besucher. Die G+Seite hilft uns die Webseite in der Suchmaschine besser zu ranken und über Maps und Local als Dienste von Google, regionale Sucherfolge zu erreichen.

Unter dem Menüpunkt Videos diese G+Seite haben wir begonnen eine Videosammlung der #Generationspyramide aufzubauen. [Tweet „Diese Weihnachtspyramide verkaufen wir auch im Erzgebirgskaufhaus“] und bewerben hier insbesondere die komplette Bauanleitung dieser Pyramide.

2014 Generationspyramide Webseite im Erzgebirgskaufhaus

2014 Generationspyramide Webseite im Erzgebirgskaufhaus

Es gibt noch einige Shops aus dem Erzgebirge die mit Video arbeiten und damit gute Erfolge erzielen. Die Zugriffe auf unsere Bau-Videos ist hoch und die Bastler bestätigen, dass es nicht Not tut Papier zu bedrucken, da diese Videos alles darstellen und kaum Fragen offen lassen.

Und ja, zu viele Shops aus dem Erzgebirge bauen auf die Darstellung von Bilder, was ungeheuer wichtig ist, aber mit Videos verstärkt werden kann. Zudem werden oft nur ein Bild pro Artikel in die Shops eingestellt. Nicht selten in der größeren Briefmarkengröße 😉 Meist eine Fehlentscheidung. Wenn der Kunde Artikel aus verschiedenen Blickwinkeln schauen kann, und das so groß als möglich, können Sie erraten wohin die Entscheidung geht.

Hey, das ist kein Grund zum Verzweifeln. Qualität zu bieten setzt voraus den Prozessen Energie zuzuführen. Kein Auto rollt ohne Treibmittel.
Und hier liegt der Schlüssel zum Erfolg. Shop hernehmen – kritisch bewerten und Erfolgsfaktoren einbauen. Schon läuft es wieder.

Zur Not haben wir noch den einen oder anderen Rat im Kopf, wie Ihr Shop besser verkaufen kann. Einfach mal 03733 27430 rufen oder einen Social Media Kanal bemühen. Wir sind gern für sie da 😉

Und was hat nun Ihre Kundschaft davon?

Ihre Kundschaft hat ein gutes Gefühl in Ihrem Shop, weil sie in den Verkauf hineingezogen wird.
Ihre Kunden wünschen sich schöne Einkaufserlebnisse. Die meisten männlichen Kunden sind ja eher die Jäger, aber denken Sie an die Frauen, und die Frauen verfügen in der Regel über das Konto und haben eindeutig den besseren Geschmack beim Einkauf. Darauf meine Herren sollten Sie bauen und sich beraten lassen 😉

Ist Ihre Webseite eigentlich eher männlich oder weiblich aufgebaut?
Haben Sie darüber schon einmal nachgedacht?
Aber das ist schon wieder eine neue Geschichte.

Bis die Tage, Glück Auf und eine gute Zeit, Ihr René Goldschadt

Einen Kommentar hinterlassen