Webvisitenkarte von NetOrg mit pFiFF – Christina Pfeiffer

von: ReneGoldschadt

Ihre Webvisitenkarte als preiswerte und professionelle Microwebseite

Kleine Webseiten versprühen ihren Charme durch ihre kompakte Bauweise. Auf wenig Platz wird der Geschäftsgegenstand in komprimierter Form angeboten und dargestellt. In wenigen Sekunden sind fündig gewordene Internetnutzer informiert und bereit Kontakt aufzunehmen und Kunden zu gewinnen..

2014 Visitenkarte NetOrg mit pFiFF Christina Pfeiffer

 

Diese Webvisitenkarten können recht einfach in der Seitenanzahl und damit als Transportmittel für Informationen ausgebaut werden. Auch lassen sich diese Microwebseiten recht flott in einen Blog oder in ein Redaktionssystem übernehmen. Hier gilt es zu überlegen, welchem Anspruch die Webseite genügen soll.

So sind Webvisitenkarten ein guter Start in das Internet und wenig finanziellem Aufwand zu erstellen und zu pflegen. Das dargestellte Beispiel der Webvisitenkarte von NetOrg mit pFiFF ist zusätzlich mit dem Kommunikationskanal auf Facebook verlinkt und bietet dort weitere Informationen der Firma. Taktisch klug, da auf Facebook viele Kunden und Kundinnen dieser Firma zu finden sind.

Einen Kommentar hinterlassen