Referenzen, Referenzen – klappern gehört zum Handwerk

von: ReneGoldschadt

Die Zeichen in der weiteren Entwicklung des Internet und seinen Anwendungen stehen auf mobil first. Die überwiegende Zahl der Nutzer von digitalen Anwendungen suchen Informationen auf mobilen Endgeräten.

Die Kennzahlen beim Verkauf von Smartphones und Tablets gehen überproportional nach oben. Zunehmend mehr werden die Smart-TV mit ihren integrierten Browsern eingesetzt.

Das Internet ist mobil

Mobiles Internet setzt aber auch mobile, responsive Webseiten oder Shops voraus. Selbst mobile Web-Visitenkarten sind in der regionalen Suche effektiver als der bisherige Standard.

Google achtet hier seit Jahren genau darauf. Android und Chrome und der dadurch entstehende Traffic bestimmen das mobile Internet noch vor den anderen großen Internet-Giganten.

Mobiles Umdenken ist angesagt

Wir haben zu unserer Webseite der Firma annaberger-internet einen weiteren Kanal hinzu gebaut.

Auf unserem Referenzkanal „Haamitland“ präsentieren wir Ihnen Beispiele mobiler und /oder responsiver Webseiten und Shops verschiedener Branchen. Schauen Sie bitte in diese Referenzen.

Hier finden Sie von der Web-Visitenkarte bis zur Business-Webseite anschauliche mobile Beispiele.

Bei der Auswahl haben wir darauf geachtet, dass Ihnen Referenzen angeboten werden, die auch die Hauptkompetenz unseres Unternehmens – die individuelle Programmierung – veranschaulichen.

Vielfalt ist angesagt

Sie finden bei uns keine zwei „Von der Stange“-Produkte. Individualität und Einzigartigkeit sind der Anspruch für Ihre unverwechselbare Website.

Unser neuestes Projekt in 11/2016 ist die Website der Firma Geschenkideen und Dekorationen. Diese Seite ist seit dem 11.11.2016 am Start.
Hier arbeiten wir mit Bootstrap, einer Entwicklung von Twitter, dem beliebtesten, anpassungsfähigen und modernsten Framework für Webseiten-Programmierungen.

2016-geschenkideen-poenig Ertzgebirge

Klappern gehört zum Handwerk

Der mobile Umbau des Internets ist im vollen Gange. Google gibt hier die Entwicklungsrichtungen vor. Das können Sie akzeptieren oder auch nicht. Es wird in naher Zukunft nichts ändern.
Um in der vorderen Liga mobiler Seiten mit zu spielen, müssen wir alle umdenken.

Veraltete Systeme werden schon jetzt und in kurzer Zeit im Ranking in den Suchmaschinen auf hintere Plätze verbannt. Dieser Prozess geht weiter und wird immer schneller.

Mit einem mobilen Umbau bestimmen Sie Ihren Platz in der Sichtbarkeit der Webseite im Internet.
Sie bestimmen die Reichweite Ihrer Webseite im Internet.
Sie bestimmen Ihren Platz im Ranking der Suchmaschinen.

Die Inhalte machen es spannend

Damit sind wir bei einem neuen spannendem Thema.
Ihre Entscheidung, mobile im Internet zu sein, ist ein erster wichtiger Schritt. Dieser Schritt reicht auch nicht lange. Selbst neue mobile Seiten katapultieren sich nicht von allein in den Ranking-Himmel.

Google analysiert und bewertet Inhalte, nicht aber die Inhalte der „alten“ modernisierten Webseite. Diese Inhalte kennt Google bereits schon. Hier muss neuer und gut aufbereiteter Content / Inhalt her.

Google sucht neuen Inhalten. Immer. Immer wieder.
Sichtbarkeit und Reichweite sind die Zauberworte des Internet der Gegenwart.

Komplett eigene Inhalte, zielgruppengenau aufbereitet und in verschiedene Kanäle gepostet, das muss das Ziel sein.

Wo steht Ihre Webseite im mobilen Internet 2016 / 2017?

Nutzen Sie bitte den folgenden Link für eine technische Prüfung Ihrer Webseite. PageSpeed, ein Dienst von Google bescheinigt Ihnen dort den jetzigen Zustand Ihrer Website. Tragen Sie einfach Ihre Internetadresse ein und schon wissen Sie mehr.

Gerne können Sie uns per Telefon unter 03733 6763707 erreichen. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Bleiben Sie schön neugierig und auch zukunftsorientiert,
Ihr René Goldschadt

Einen Kommentar hinterlassen