m.kuhnert-erzgebirgskaufhaus.de bereit für Einkäufe aus ganz Deutschland

von: ReneGoldschadt

So wie es Google liebt, unser mobiler Shop unter m.kuhnert-erzgebirgskaufhaus.de hat Fahrt aufgenommen.

Wir haben in den letzten Tagen noch einige Schmeckerchen in den Shop hineingebaut

Wichtig waren uns die Berechnungen für die optimale Darstellung der Artikel auf den Übersichtsseiten. Da alle Kategorien in der Regel unterschiedlich viele Artikel beherbergen, sollte es so sein, dass immer eine gerade oder ungerade Anzahl Artikel vom größten bis kleinsten Monitor angezeigt werden. Das sollte aber auch passieren, wenn die Monitore von der Portrait- in die Landscape-Position gedreht werden. Und es scheint zu funktionieren. Mit dieser Berechnung waren auch gleichzeitig noch die Größen der Bilder an den vorgefundenen Monitor anzupassen.

Mit dem Daumen einkaufen – die Zahlmöglichkeiten

Mit dem Smartphone an der Haltestelle, in der Kaufhalle, im Schwimmbad oder mit dem Tablet gemütlich auf der Couch, überall soll das Einkaufen der Artikel ohne Mühen möglich sein. Beim Smartphone soll der Daumen oder der schlanke Frauenfinger reichen um zielsicher die kaufentscheidenden Button oder Links zu treffen. Es gelingt sogar mir mit meinen großen Wurstfingern.

Mit der sehr großen Darstellung des Preises wird eine ordentliche Ansage zum Artikel generiert. Nun hat der Kunde die Wahl von derzeit 2 Optionen. Zum einen lässt sich der Artikel ganz klassisch in den Warenkorb legen und der nächste Artikel kann besucht werden. Oder zweitens, der Kunde hat das Objekt seiner Begierde auf dem Radar und kann so mit dem Paypal Expressbutton sofort in den Kauf einsteigen. Dabei ist es nicht nötig Kunde vom Bezahldienst Paypal zu sein, dem Kunden wird auch der Kauf ohne einem eignen Konto per Kreditkarte oder Abbuchung angeboten.

Kunden mit einem Paypalkonto werden direkt zu Paypal gebracht, melden sich dort wie gewohnt an und können den übergebenen Warenkorb bezahlen. Nach dem Kauf werden die Kunden auf den mobilen Shop zurück geholt und der Kunde erhält seine Bestellbestätigung und die Rechnung per Paypal und über den Shop. Das alles geht per Daumen und mit wenigen Klicks. Wir empfehlen während der Fahrt mit dem Auto auf diese einfache Bezahlmöglichkeit zu verzichten und dazu besser und sicher an den Fahrbandrand zu fahren 😉

Für unsere Kunden, die diese Zahlmethode Sofort-Überweisung schon anbieten, und für alle, die diese Zahlungsmöglichkeit noch nicht anbieten, werden wir im aiMobileShop eine entsprechende Schnittstelle zur Verfügung stellen. Damit steigen die Angebots-Möglichkeiten für den Shopbetreiber und die Auswahl-Möglichkeiten für die Kunden.

Versandkosten überall erreichbar

Wie auf den Screenshots zu sehen ist, wurden den Bestellmöglichkeiten auch die Informationen für die Versandkosten zugeordnet. Die Versandkosten sind im Warenkorb, wie auch am Einzelartikel, jederzeit zu- und abschaltbar. Alle dort aufgelisteten Länder, sind auch die Länder, in die diese Shops liefern werden. Die Einstellungen dazu befinden sich in der Systemadministration des Shops.

Mobile redaktionelle Inhaltsseiten

Das Gesamtsystem verfügt über ein integriertes Redaktionssystem. Die redaktionellen Seiten können für den stationären Shop und den aiMobileShop getrennt voneinander erstellt und bearbeitet werden. Das System stellt dafür unterschiedliche Editoren zur Verfügung. Damit können die redaktionellen Seiten des Shops genau für die Anzeigemedien zur Verfügung gestellt werden.

Wann gehen Sie mit Ihrem Shop in den mobilen Verkauf?

Gern stehen wir für Sie für eine kostenfreie Fachberatung für Ihren mobilen Shop zur Verfügung.
Wir zeigen Ihnen gern die ungeahnten Chancen des mobilen Handels mit Ihren Artikeln.
Testen Sie gerne m.kuhnert-erzgebirgskaufhaus.de, der bereit ist für Einkäufe aus ganz Deutschland.

Erfahren Sie, wie Sie mit einem mobilen Shop per Handy und Tablet weitere Kunden gewinnen werden. Und das zu allen Tageszeiten. In den nächsten Monaten und Jahren tut sich gerade in der Nutzung mobiler Endgeräte ein großer Umsatz auf. Und vergessen Sie bitte auch die neuen Generationen der Smart-TV nicht.
Ihre zukünftigen Kunden shoppen in der Eisen- oder Straßenbahn oder zappen am TV oder finden Sie auf ihren Tablet-PC´s.

Wir grüßen Sie mit einem mobilen Glück Auf aus den Programmierstuben in der Lindenstraße Annaberg …..

Einen Kommentar hinterlassen