Infobereich der nächsten Generation

von: annaberger-internet

Die Zeit der Sammlung statischer Pressemitteilungen auf den Webseiten gehört der Vergangenheit an. Meist wurde dazu eine Presseseite genutzt, die in einer 1:n Beziehung mehr oder weniger aktuelle Informationen des Unternehmens angeboten hat. Das soziale Netz der Zukunft setzt aber auf die Verbreitung von n:n Beziehungen voraus und damit richten die Unternehmen Ihre kommunikativen Sachkompetenzen in die sozialen Netzwerke hinein aus. Die Zusammenfassung all dieser Inhalte erfolgt zunehmend mehr über einen Social Media Newsrooms statt.

Wir haben den ersten Newsroom des Oberen Erzgebirges für die Pension „Zur Fichte“ in der ersten Fassung fertig gestellt. Im Erzgebirge dürfte die www.pension-fichte.de das erste Unternehmen mit einem Newsroom sein, einen anderen haben wir bisher noch nicht ausmachen können.

2010 SMNR

Damit öffnet sich das Unternehmen seinen Gästen und dem Fachpublikum mit dem bisherigen Gesamtangebot der Aktivitäten in den verschiedenen sozialen Netzwerken.
In den nächsten Tagen wird das Angebot um eine Firmenbeschreibung und Pressebilder der Pensionsbetreiber bereichert.
Diese Seite wird dahin gehend immer aktuell sein, da daß Betreiberehepaar sehr rege die sozialen Dienste nutzt. Facebook und Youtube gehören hier zum Pflichtprogramm.

Wir haben in den vergangenen Monaten die Erfahrung gemacht, dass die regelmäßige Herausgabe von Newslettern Kunden aller Altersgruppen anspricht, diesen eher konservativ wirkenden Dienst, zu abonnieren. Wie überhaupt zu sagen ist, die Summe aller Einzelmassnahmen in der Kundenansprache bringt den Kommunikations- und Kauferfolg.

Damit bündelt ein Social Media Newsroom Online-PR und Social-Media-Aktivitäten des Unternehmens auf einer Website. Bitte gern auch auf einer eigenen aussagefähigen Domäne. Diese Seite kann dann speziell bei den Suchmaschienen versuichen Treffer zu landen.

Der Newsroom bietet Informationen für Journalisten, Blogger, Mitarbeiter, Dienstleister und alle anderen Interessierten eines Unternehmens. Bei entsprechender Aufbereitung können  Aufgaben von Kunden- und Mitarbeiterzeitschriften übernommen werden.

Was bringt mir ein solcher Social Media Newsroom?

  • Überblick und Transparenz nach innen und außen
  • Informationen für Journalisten, andere Blogger und Multiplikatoren
  • Informationen für die Mitarbeiter des Unternehmens
  • verstärkte Mund-zu-Mund-Propaganda zum Beispiel auf Facebook und im ersten Leben
  • verbesserte Online-Reputation für den Unternehmer / in und das Unternehmen an sich
  • spezielle themenrelevante Landungsseiten / Microseiten können hinterlegt werden
  • ein besseres Ranking bei Google und anderen Suchmaschinen
  • Zeiteinsparung bei der Erarbeitung von Presse- und / oder Messemappen durch PDF-Download

Welche Elemente hat / kann ein Social Media Newsroom haben?

  • Information zu den PR-Ansprechpartnern des Unternehmens
  • die aktuellen Pressemitteilungen inkl. Archiv
  • die aktuellen Newsletter inkl. Archiv
  • YouTube-Kanal
  • Facebook-Page
  • Flickr-Fotosammlung
  • Präsentationen
  • Landungs- und / oder Microsites
  • Bookmark-Dienste
  • RSS-Feeds

Ein guter Social Media Newsroom – MedienRaum muss meines Erachtens zwei wesentliche Dinge leisten können.

  1. Er muss von einem Klein- und / oder Mittelstandsunternehmer / in im wesentlichen per Handy oder I-Phone dirigiert werden können, viel mehr Zeit bleibt oft nicht.
  2. Er muss von einem Unternehmen hochprofessionell durch die PR-Abteilung als Chefsache realisiert werden.

In beiden Fällen ist mit Erfolgen zu rechnen.

[2010RGO]

Kategorie: Agentur für Medien
Schlagwörter: ,
Einen Kommentar hinterlassen