Friendfeed für die Werbung nutzen

von: ReneGoldschadt

Der jüngste Hype-Service 2.0 kommt vom kalifornischen Startup Friendfeed. Was der gleichnamige Dienst leistet, ist ebenso simpel wie genial: Nach der Erstellung eines Mitgliedaccounts bei Friendfeed können Sie dort ihre gebündelten Social Media-Aktivitäten aggregieren und daraus einen Feed erzeugen, der natürlich auch per RSS abonniert werden kann. Auf gut Deutsch lassen Sie dort also ihre Blog- und Twittereinträge, Social , neuen Videos und Fotos auf einer Seite zusammenlaufen.
–> mehr bei der Quelle Klaus Eck

Rene´Goldschadt:
http://friendfeed.com/erzgebirge ist eine Möglichkeit Feeds, aslo Informationen, von erzgebirgischen Unternehmen mit Blogs oder feedfähigen Datein zu bündeln und der Presse oder interessierten Nutzern des Internet zur Verfügung zu stellen. Diese können um zahllose Dienste erweitert werden.

Lohnenswert scheint, das die Unternehmen eigenen FriendsFeeds erstellen können und sollten. Thematisch lässt sich in dem noch überschaubaren Rahmen vieles denken. Es können so Informationen rund um das Motorrad, das Hotel oder den Tourismus im Erzgebirge gesammelt werden. So manche/r Pressemann/frau brauchte weniger zu recherchieren und unsere Unternehmen können per PR profitieren.

So, und nun fehlt noch eine repräsentable Darstellung des „Sammel-Feeds“ auf unseren Seiten. Dazu dann später, Gruß René

Einen Kommentar hinterlassen