Ein Unternehmensblog – Was zu beachten ist …..

von: ReneGoldschadt

Der Corporate Blog, auch Unternehmensblog genannt, ist ein Webseite mit Dialogfunktion.

Als wichtiges Kommunikationsinstrument des Unternehmens repräsentiert es 2 entscheidende Hauptmerkmale:

  • die Selbstdarstellung des Unternehmens durch interessante Themen
  • und die mögliche Interaktion mit dem Blogbesucher und potentiellen Kunden.

Blogs sind somit eine große Chance für Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen anschaulich darzustellen.

Ziele von Unternehmensblogs
Eines der Hauptziele von Corporate Blogs ist der Aufbau von Glaubwürdigkeit.
Und zum anderen geht es um die Moderation der Meinungen und Ansichten der Kunden, die sich hier gebündelt sammeln lassen.
Öffentlich und transparent den Meinungsaustausch führen, dass ist die hohe Kunst von Blogs.

Die Inhalte sind das Maß der Dinge, in Einheit mit Kontext und Kommunikation

Dem Kunden Mehrwerte anbieten heißt, Inhalte zu relevanten Themen des Unternehmens in Wort, Bild und Video aufzubereiten. Die Inhalte sind geprägt von den Zielen des Unternehmnes und dienen der Stärkung der eigenen Marke im Kontext mit den Nutzern der Seite. Guter Inhalt wird von den Nutzern, aber auch anderen Webseitenbetreibern weiter getragen. Dieverse Backlinks auf die Inhalte des Unternehmens zahlen sich in der Reichweite aus.

Das dabei echte und authentische Kommunikation dazu gehört ist selbstverständlich. Schreiben, sprechen und publizieren Sie so, als wenn Ihr Gesprächspartner vor Ihnen sitzt.
Negative Anmerkungen zulassen ist das Salz in der Suppe. Angemessen auf Kritiken zu reagieren die Kunst guter Kommunikation. Mit einem Blog begibt sich das Unternehmen auf Augenhöhe mit den Kunden im direkten Gedankenaustausch. Das stärkt die Authentizität und Offenheit sowie das Image des Unternehmens.

Licht und Schatten von Blogs

Hier ist das Licht

  • Aktualität und Schnelligkeit
  • Direkte Kommunikation mit Kunden auf Augenhöhe
  • Direkte Reaktionen auf Kundenmeinungen, Anfragen und Kritiken
  • Kundenbeziehung können gestärkt werden
  • Verbesserung der Reichweite des Unternehmens im Internet
  • Content Marketing erhöht die Suchmaschinenrelevanz

Schattenseiten

  • Sehr hoher Einsatz von Zeit und Personal
  • Tägliche oder mehrfache Aufgabe pro Woche
  • Kritikpotential durch Kunden kann anwachsen

Mit der Entscheidung für einen Blog geht die konsequente Neuausrichtung, beziehungsweise die Anpassung des Kommunikationsverhaltens im und durch das Unternehmen einher.
Der Unternehmensleitung sollte klar sein, dass ein Unternehmensblog dann Sinn macht, wenn die notwendigen Strukturen und Ressourcen zur Verfügung stehen.
Stehen die Ressourcen zur Verfügung, sollte ein Corporate Blog in keinem Marketing- und PR-Mix fehlen.
Die Möglichkeiten und Chancen für eine niveauvolle Kommunikation mit den Kunden sind einfach zu groß – auch und besonders in Zeiten von Social Media.

Kategorie: Blog , Software Blog
Einen Kommentar hinterlassen