Feed RSS und Atom

Kategorie: Feed RSS und Atom ·Google ·Twitter | von: ReneGoldschadt
Schlagwörter: , , ,

FEEDREADER ist Pflicht

Wenn es nach mir gehen würde, dann wäre jede oder eine Form eines Feedreaders auf dem Arbeitsplatz der Mitarbeiter unbedingte Pflicht.
FEED? –> Nachricht / Information / Hinweis / Neues / Meldung / …. OBACHT!

Und alles kommt wie von allein aus dem Internet, wenn ich DEM sage, was ich wissen will.

Das kann irgendwie nicht schwer sein, oder? Und versorgt mich mit, siehe FEED oben, Nachrichten aller Art. DER PERSÖNLICHE ZUSCHNITT MACHT ES.
Nicht jeden Blablabla muss ich folgen, aber ich kann so manchen Feed über meine Website oder Blog dem Internet zuführen. Viel Spaß dabei.
Share your feeds!
Kategorie: Feed RSS und Atom | von: ReneGoldschadt

Wir bauen die ersten Kundenblogs

In 2008 scheint die Zeit gekommen zu sein. Unternehmen entscheiden sich für das Kommunikationswerkzeug Weblog, kurz BLOG.

Unsere Firma schreibt nun seit einem Jahr am eigenen Blog. Dem Archiv ist zu entnehmen, nicht jeden Tag, aber immer öfter. Es ist eine Herausforderung an alle Mitarbeiter in kleineren Agenturen wie zum Beispiel unserer. Ziel war ein Jahr durchhalten.
Dieses Ziel haben wir schon lange verlassen. Wir haben es auf unbegrenzt gesetzt. Einmal angefangen und in die Bloggerwelt geschaut, verhindert das Ende.
Die Lust und die Laune steigt täglich stückweise. Eigene Kommunikation wird wichtiger, Sprache wird wiederer(be)lebt. Rechtschreibung und Grammatik reaktiviert. Nicht immer DUDEN-konform, aber immerhin.

Ich habe mir meine Füllfederhalter gefüllt und versuche meine Tastaturklaue in ein Schriftbild der Lesbarkeit zu transformieren. Es wird ein langer Weg. Kunden haben feuchte Tücher geholt um ihr Schreibtischmöbel von meiner Tintenspritzerei zu befreien. Nach dem Lacher kam die Erkenntnis, wer tippt sollte auch schreiben können.
Kundenwiederholungsbesuch: Er schrieb mit vom Öl verschmierten Händen am Füller.

Was das mit dem Blog(gen) zu tun hat?
Mit dem Lesen von Blogs stieg das Bedürfnis Bücher zu lesen.
Ausgleich?
Schnellschreibkommunikation kontra Schreibkunst?
Ya net snaju! Ich weiß es nicht.
Die Kunst Worte mit Tinte auf Papier zu bannen ist unbeschreiblich.
Die abgerundeten Plastetasten können dieses Gefühl nicht bringen.
Es sind wohl der Dinge zwei.
Das geschriebene Wort auf Papier und die gepostete Information im Blog.
Beides mag ich und kann es nicht missen.
Aber die Tinte hole ich mir zurück.

Will ich als Unternehmer Infos veröffentlichen, muss ich wissen, Blog schreiben ist eine Berufung, eine Erfahrung, eine Lebenshaltung, eine Überzeugung, Kommunikation pur mit offenem Visier, knallhart in beide Richtungen, Kommerz und Spaß.

Für welche Firmen wir Blogs einrichten dürfen?
Schauen Sie bitte in den nächsten Tagen in unseren Blog oder abonnieren Sie bitte unseren Feed.

Kategorie: Agentur für Medien ·Feed RSS und Atom ·Wir | von: annaberger-internet

Feedburner

annaberger-internet

Kategorie: Agentur für Medien ·Feed RSS und Atom | von: annaberger-internet
1 2