Erzgebirgsblogger

IG Altbergbau Dorotheastollen Cunersdorf e.V. mit neuer Webseite im Internet

Die Bergbaufreunde vom Dorotheastollen haben in eine neue Webseite investiert.
Unter der Haube taktet jetzt ein WordPress-Blog und treibt die Webseite an. Jetzt lässt es sich leichter in die Tiefen des Internets eintauchen, da nun alle Seiten durch die Bergbaufreunde selbst gestaltbar sind. Der Webmaster Jörg Fritzsch freut sich darauf viele Bilder präsentieren zu können. Gerade in Vorbereitung der Weihnachtssaison 2014 macht sich das gut. So kann von den Mettenschichten und Bootsfahrten unter Tage berichtet werden.

2014 Dorotheastollen Cunersdorf Erzgebirge

Wir als annaberger-internet hosten die Seite schon seit der Jahrtausendwende und treten ab jetzt noch stärker als Sponsoren für die Interessengemeinschaft auf. Damit die Vereinsmitglieder weiter kostenschonend ihr Webprojekt bedienen können, übernehmen wir als Agentur 50% der Kosten, die pro Jahr für die Server,- und Wartung anfallen. Damit wollen wir die ehrenamtliche Arbeit der Vereinsmitglieder unterstützen. Dieser kleine Beitrag für unsere erzgebirgische Heimat ist uns wichtig.

[Tweet „Mit ihrem Blog werden die Bergbaufreunde auch in den Club der Erzgebirgsblogger aufgenommen.“]
Siehe auch Fußbereich unserer Webseite.

Kategorie: Barcamp ·Erzgebirgsblogger | von: ReneGoldschadt
Schlagwörter:

Willkommen zum 7. Social-Network-Treffen im Erzgebirge

Soziales-Netzwerk-Erzgebirge

Folgendes Programm steht zu unserem 7. Social-Network-Treffen im Erzgebirge an:

1.
Gastgeber ist Rico Schaarschmidt – http://fleischerei-schaarschmidt.de/
http://www.facebook.com/rico.schaarschmidt wird uns einen Blick in einen Familienbetrieb des Fleischerhandwerkes während eines Betreibsrundganges gewähren.
Dieser Familenbetrieb genießt in Annaberg-Buchholz und Umgebung großes Ansehen.
Die Produkte sind stimmig und es wird mit einheimischen Tierproduzenten zusammen gearbeitet.
Das Bistro & Cafe „De Hutzenstub“ ist ein in den letzten Jahren geschafffenes Schmuckstück auf der Lindenstraße und wird rege genutzt.
Klar, es werden auch Rezepte aus vergangenen Tagen genutzt oder weiter entwickelt, aber diese Geheimnisse soll Euch Rico selbst erzählen.
2.
„Frau Christina Pfeiffer – http://www.pfeiffer-christina.de/bvmw-forum.php, Leiterin des Kreisverbandes Erzgebirge des BVMW spricht über das von ihr gegründete FORUM ERZGEBIRGE.
Die Bündelung von Erfahrungswerten beim netzwerken und Vernetzen erzgebirgischer Unternehmen steht dabei genauso im MIttelpunkt, wie die vielfältigen Gesprächsangebote des Verbandes an die Unternehmer und Unternehmerinnen.“3.
Ingo Lausch – https://www.facebook.com/ingo.lausch
ist Netzwerker und betreibt eine IT-Firma in Annaberg. Sein Angebot aus Oberwiesenthal haben wir angenommen, er spricht zum Thema:
„Kommunikationshygiene – neue Technologien nutzen aber Stress vermeiden“
Ich trete als normaler Nutzer auf, der mit diesem Thema konfrontiert wurde und wird und Lösungen für die damit verbundenen Probleme sucht.
In etwa 20 Minuten Vortrag stelle ich aus persönlicher Sicht die Thematik: wachsende Kommunikationsvielfalt, viele parallele Kommunikationswerkzeuge, konkurrierende Netzwerke, sozialer Darstellungs- und Verfügbarkeitsdruck, Aktualisierungsstress, Datensicherheit/Datenschutz, Zeitmanagement dar und spreche über Erfahrungen von mir und Freunden, den Überblick zu bewahren und unnötigen Stress zu vermeiden. Dabei gebe
ich Anstöße für eine Diskussion danach.UND ja, vergesst Eure Visitenkarten und Prospekte nicht ….
Ach ja, und jedem/r Teilnehmer/in steht es frei weitere Ideen einzubringen, Themen vor zu schlagen oder selbst Ausrichter des dann folgenden Treffens am 11.12.2013 im Erzgebirge zu sein.Was zum hutzen, Glühwein, Stollen, ne Peremett und Raacherkarzln wären net schlacht – wer hat Ideen dazu?

Kategorie: Erzgebirgsblogger ·Social Media ·Software Blog | von: ReneGoldschadt
Schlagwörter:

Lichterfahrt durch das Erzgebirge

Gestern fuhren wirmit anderen Bloggern und Bekannten, mit der Suppenlandlinie im Oldtimerbus von Annaberg-Buchholz nach Oberwiesenthal auf den Fichtelberg.

Oldtimerfahrten Erzgebirge

Oldtimerfahrten Erzgebirge

Hoch oben im frostigen Nebel gab es für alle Gulasch aus der Kanone, der auch komplett vertilgt wurde. Da es dort oben aber doch sehr kalt war und der Schnee eher eisig, wurde die Schneeballschlacht verschoben. Sogar eine Zielscheibe für eventuelle Opfer wurde extra gebaut.  Die kommt dann beim nächsten mal zum Einsatz :-).

Bilder gibt es hier zu sehen.

Kategorie: Agentur für Medien ·Erzgebirgsblogger | von: InesDoehling
1 2 3 5