Bumm, bumm, bummm, die Abzocker vom Gelbes Branchenbuch gehen wieder um

von: ReneGoldschadt

Der Erfindungsreichtum der Abzockerbande des Gelben Branchenbuch ist schier unerschöpflich, aber immer wieder so plump und blöd, als das einem das Brechen kommen könnte.
Die Kanzlei Thomas Meier nimmt zu den Machenschaften dieser Damen und Herren auf ihrer Webseite Stellung, wie hier zu lesen ist.

Die wollen doch wahrlich 780€ pro Jahr immer jährlich im voraus. ich habe mir diese Webseite im Internet angesehen. Ein Gelbes Branchenbuch, welches blau wird und nichtssagende Einträge aufweist. Wer soll so etwas wirklich brauchen können? Ein „Branchenbuch“ von den Marshall Islands mit Gerichtsstand in Ungarn. Da lachen ja die Hühner.

Warum ich so böse reagiere, mann/frau könnte es auch lächelnd im runden Ordner unterm Schreibtische abheften, wenn nicht heute eine weitere Kundin entnervt anruft, weil sie per Telefon zu Verträgen im Internet angehalten wurde. Diese Anmache ist auch gut:

„Guten Tag Frau XYZ, es ist wieder ein Jahr herum und Ihre Webseite wurde 7800 mal aufgerufen, wollen Sie verlängern, es kostet nur 250.– € für ein Jahr, bei drei Jahren können Sie enorm einsparen, ich schicke Ihnen die Verträge zu ….. usw“

Klar, wenn ich als Unternehmerin meiner Tätigkeit nach gehe, dann können solche Anrufe auch mal daneben gehen. Aus Unwissenheit oder Druck am Hörer sagt man aus versehen ja und tapst in eine Falle. Und hier gleich noch eine Liste weiterer Kandidaten mit bösen Anwandlungen.

Deshalb, immer Augen und Ohren auf im Internetverkehr. Nicht jeder meint es gut mit uns, so sollten wir diesen Fieslingen die Stirn bieten und alle Mitmenschen sensibilisieren.

In diesem Sinne, Glück Auf und viel Freude bei der Nutzung des Internets 😉

Einen Kommentar hinterlassen